Ergebnisse 1 – 16 von 29 werden angezeigt

Der französische Autohersteller Citroën setzte von Anbeginn seiner Konstruktions- und Fertigungstätigkeit auf technische Innovationen und mutiges Design. Dabei war er mit seinen Fahrzeugen über alle Klassen für Limousinen hinweg präsent, hielt aber auch stets gewerblich zu nutzende Modelle in seinem Angebot bereit – oder auch solche, die eine private und wirtschaftliche Doppelnutzung erlauben. So ist es auch im Fall des Citroën Berlingo, der Ende 1996 auf den Markt kam und in identischer Form auch von Peugeot unter dem Modellnamen Partner vertrieben wird.
Citroën war mit dem Berlingo der erste Anbieter einer neuen Klasse von Hochdachkombis, die dem Fahrer auf der Grundfläche eines Kompaktwagens wie etwa des Opel Astra eine bessere Übersicht dank einer erhöhten Sitzposition erlauben und überdies wegen ihrer über die ganze Innenraumlänge hinweg deutlich höheren Karosserie ein unvergleichlich größeres Ladevolumen bieten. Durch die variable Konfiguration der verfügbaren Seiten-/Schiebe- und Hecktüren fungiert der Berlingo sowohl als familientauglicher Minivan als auch als unter Gewerbetreibenden geschätzter geräumiger und wirtschaftlicher Kastenwagen.

Citroën Berlingo Getriebe

War der Berlingo in den ersten 10-15 Jahren seiner Herstellung weitestgehend mit vergleichsweise einfachen und sparsamen Otto- und Dieselmotoren (bis ca. 90 PS) ausgestattet, so hat Citroën die Antriebspalette in den letzten Jahren (vor allem mit der 3. Generation ab 2018) massiv erweitert und auf deutlich stärkere Antriebe (einschließlich eines Elektroantriebs) gesetzt. Um deren Leistung komfortabel und sicher auf die Straße zu bringen, wurde auch das Angebot an verfügbaren Getrieben ergänzt. Fanden sich in den 1990er Jahren in der Basisversion sogar noch 4-Gang-Schaltgetriebe wieder, so werden nun moderne 6-Gang-Schaltgetriebe und sogar ein 8-Stufen-Automatikgetriebe (mit Wandlerautomatik) verbaut. Allerdings bereiten mitunter beim Citroën Berlingo Getriebe Probleme – so zeigen etwa Citroën Automatikgetriebe Schwächen bei der Getriebesteuerung, eine mangelnde Kraftübertragung bzw. einen zu hohen Schlupf und Ruckeln bei den Schaltvorgängen. Falls das Getriebeöl bereits seine Eigenschaften verloren hat oder es mit dem Zustand der Wellendichtringe nicht mehr weit her ist, kann schnell der technische Notfall eintreten.

Citroën Getriebe Reparatur

Wenn ein Getriebe erst einmal richtig beschädigt ist, fallen ähnlich wie bei einem Motorschaden enorme Kosten an, die gerade bei Gebrauchtwagen den Zeitwert übersteigen können. Daher sollte es wenn möglich bei ersten Anzeichen von Problemen repariert oder beizeiten überholt (also in allen Verschleißteilen erneuert) werden. Alternativ kann ein Citroën Gebrauchtgetriebe gewählt werden – bei Getriebe-Zentrum 365 finden Sie zu den häufigsten beim Citroën Berlingo zum Einsatz kommenden Motoren (1.4/1.6 Benzin, 1.6/2.0 hdi, 1.9 Diesel) die passenden fachmännisch erneuerten Getriebe. Unsere Stammkunden schätzen vor allem unsere über 90-prozentige Zuverlässigkeit, günstige Preise und die schnelle, kostenlose Produktlieferung.